Antonia Bohn siegt in Waibstadt souverän

Marlon Uhl (Uhl) meldet sich nach gesundheitlichen Problemen wieder in der Spitze zurück

Der Nachwuchs des SC Hausach / Team Tekfor Schmidt BikeShop war am Wochenende beim Schwarzwälder MTB Cup in Freiburg  und beim MPDV Cup in Waibstadt erfolgreich am Start.
Marlon Uhl (U19) fuhr nach längerer Wettkampfpause in Freiburg als Zweiter aufs Podest. Antonia Bohn siegte beim MPDV Cup souverän und setzte sich an die Spitze der Gesamtwertung.
Beim 5. Lauf zum Schwarzwälder MTB-Cup in Freiburg überzeugten die Nachwuchsfahrer des SC Hausach / Team Tekfor Schmidt BikeShop mit starken Leistungen. In der Klasse U 17 fand Marlon Uhl nach längerer gesundheitsbedingter Wettkampfpause zu alter Form zurück. „Nachdem ich einige Rennen pausieren musste, lief es heute wieder recht gut“, freuet sich der Hausacher über seinen 2. Platz in der Tageswertung, womit er aktuell auch Platz 2 in der Gesamtwertung innehat.
Teamkamerad Felix Kopp fuhr als 7. In die Top-Ten, während Fabian Braun als 11. ins Ziel fuhr.
In der Klasse U 15 hatten Felix Kurz und Til Welte noch mit den Nachwirkungen ihren überstandenen Coronainfektionen zu kämpfen. „Heute fehlte uns noch die Luft, um ganz nach vorne zu fahren“ erklärten die beiden Nachwuchsasse. Während Kurz als 9. sich noch in den Top-Ten platzieren konnte, erkämpfte sich Til Welte Platz 12. Damit liegen beide in der Gesamtwertung momentan auf den Plätzen 2 und 3. Julian Damm (23.), Jakob Schuler (28) und Jan Kopp (29) komplettieren das gute Mannschaftsergebnis. In der Klasse U 13 stellten sich Ben Hoferer und Arne Welte einem großen Starterfeld. Hoferer belegte in diesem Rennen nach schlechtem Start Platz 18, während Arne Welte Rang 28 erkämpfte. In der Klasse U 11 waren mit Antonia Bon, Kim Mayer und Anna Hoferer, die mangels eines U 9 Rennens in der höheren U 11 Klasse startete, drei SC Fahrerinnen am Start. Antonia Bohn wollte gleich in dem langen Anstieg nach dem Start an der Cupgesamtführenden vorbeiziehen. „Dabei habe ich mich aber übernommen und fiel zurück. Erst in der zweiten und letzten Runde bekam ich wieder besser Luft und konnte mich noch auf Platz 6 nach vorne kämpfen“, so die Oberkircherin, die Platz 2 der Gesamtwertung verteidigen konnte. Anna Hoferer hielt gegen die älteren Konkurrentinnen gut mit und fuhr als 7. ins Ziel, während Kim Mayer Platz 11 belegte.
Tags darauf lief es für Antonia Bohn beim MPDV Cup in Waibstadt wieder optimal. Die Technikprüfung über Palettenhindernisse absolvierte Bohn als bestes Mädchen und punktgleich mit dem besten Jungen. Beim folgend XCO-Rennen überwand sie alle Hindernisse fehlerfrei.
„Ich konnte immer die A-Linie fahren und auf der technisch schwierigen Strecke meine Führung kontinuierlich ausbauen“, freut sich das Nachwuchstalent über ihren souveränen Sieg.

Sponsor werden!

Unterstützen Sie unseren Verein.

Gerne werden wir im Gegenzug Ihr Firmenlogo in unserer Sponsorenleiste auf der Webseite aufnehmen.

Alfred Klausmann

Geburtstag: 08.02.1959
Wohnort: Fischerbach
Schule/Beruf: Automateneinrichter
Kategorie: Trainer und Abteilungsleiter

Bisherige Erfolge als MTB-Trainer ab 1996:

Folgende Erfolge haben die von mir trainierten Bikerinnen und Biker erzielt:

  • 11 Biker/innen wurden in den Nationalkader,
    21 in den Landeskader von Baden-Württemberg berufen.
    Diese Bikerinnen erreichten dann bei WM, EM und Weltcup dreimal den 3. Platz.
  • 3 DM Titel,
  • 6 Vize-Meisterschaften,
  • 13 mal 3. Plätze konnten bei den deutschen Meisterschaften herausgefahren werden.
  • Zudem erreichten die Mountainbiker/innen noch viele Siege und Treppchenplätze in der MTB- Bundesliga, bei Baden-Württembergischen Meisterschaften und den regionalen Rennserien Schwarzwälder Tälercup und Kids Cup.
  • 2004 und 2010 wurde ich von den MTB Funktionären zum Trainer des Jahres in Baden Württemberg gewählt.

Meine Spezialitäten sind …: Die Kinder und Jugendlichen mit Freude den MTB Sport näher zu bringen, und ihnen zu helfen ihre Fähigkeiten auszubauen.

Sportliche Ziele: Den Sportler/innen helfen ihre Ziele zu erreichen

Am Mountainbikesport fasziniert mich: Dass er sehr Facettenreich ist, und dass die Biker/innen – im Gegensatz zu manch anderen Sportarten – auch die Leistung ihrer Mitstreiter/innen würdigen.

Kontakt

Nach deiner Anfrage werden wir uns bei dir melden!

Jetzt anmelden!

Anmeldung Käppeleberglauf 2022