Hausacher MTB-Nachwuchs trotzt dem Regen

Starke Leistungen beim Schwarzwälder MTB Cup in Münstertal

Heftiger Dauerregen machte den Rundkurs in Münstertal, wo der 6. Lauf zum Schwarzwälder MTB Cup ausgetragen wurde, zu einer Rutschbahn, was zu zahlreichen Stürzen führte. Die Nachwuchsfahrer des SC Hausach / Team AAM Metal Forming Schmidt BikeShop trotzten jedoch den widrigen Bedingungen und fuhren starke Ergebnisse ein. Anna Hofere (U11) als Drittplaltzierte und Raphael Finkenzeller (U13) als Zweiter verteidigten ihre Führung in der Cup-Gesamtwertung und durften bei der Siegerehrung erneut das Leadertrikot überstreifen.
Wie gewohnt setzte sich Anna Hoferer mit einem katapultartigen Start an die Spitze des Feldes und fuhr dem Feld davon. Ein Streckenposten war jedoch zum Einweisen der Fahrer nicht an seinem Platz. Die Haslacherin bog falsch ab, bemerkte ihr Missgeschick erst nach einiger Zeit und musste umkehren. „Ich musste das Feld von hinten aufrollen“, berichtet das Top-Talent, das mit ihrer tollen Moral und ihrem Kampfgeist noch bis auf Platz 3 nach vorne fahren konnte. „Als Dritte stand ich dann doch noch auf dem Siegerpodest und durfte mir erneut das Leadertrikot der Cup-Gesamtführenden überstreifen“, freute sich Hoferer. Pech hatten auch ihre Teamkameradinnen Sara Armbruster und Zoe Engler. Sara Armbruster konnte sich nach zwei Kettenabwürfen noch auf Platz 8 vorkämpfen, während Zoe Engler nach einem verheißungsvollen Auftakt durch einen Sturz weit zurückgeworfen wurde und als 9. ins Ziel kam. Celina Finkenzeller glänzte als Jüngste im Feld auf dem rutschigen Rundkurs mit ihrer guten Technik und erkämpfte sich einen starken 6. Platz. Die Jungs der U 11 waren aufgrund der zahlreichen Stürze in den Rennen der zuvor gestarteten Altersklassen etwas nervös. Doch Trainer Alex Hoferer stellte sie im Warmup gut auf die schwierigen Bedingungen ein, sodass das Hausacher Quartett mit den herausfordernden Streckenverhältnissen gut zurechtkam. Max Gremmelspacher (P. 12), Felix Mengel (P. 13), Mats Keller (P. 16) und Maximilian Fischer (P.17) fuhren alle in die Top-20. In der Klasse U 13 klebte Raphael Finkenzeller vom Start weg am Hinterrad des Zweitplatzierten. „In der letzten Runde hatte ich noch genügen Kraft in den Beinen. Am letzten Palettenhindernis konnte ich durch ein gelungenes Überholmanöver an meinem Gegner vorbeiziehen und als Zweiter ins Ziel fahren“, strahlte der Schwaibacher über sein starkes Ergebnis. Teamkollege Samuel Armbruster belegte Platz 19. Bei den Mädchen konnte sich Antonia Bohn lange im Führungstrio behaupten. „Doch dann riskierte ich in der letzten Abfahrt zu viel und stürzte. Mein Schaltwerk wurde bei diesem Sturz beschädigt und ich konnte das Rennen nicht zu Ende fahren“, war die junge Oberkircherin traurig über das Missgeschick, zumal es heute bis zum Sturz bei ihr ganz gut lief und sie auf Medaillenkurs lag.

Sponsor werden!

Unterstützen Sie unseren Verein.

Gerne werden wir im Gegenzug Ihr Firmenlogo in unserer Sponsorenleiste auf der Webseite aufnehmen.

Alfred Klausmann

Geburtstag:

Wohnort: Fischerbach

Kategorie: Sportwart und Trainer

Bisherige Erfolge:

  • WM und EM-Teilnehmer im Triathlon und Mountainbike.
  • Zahlreiche Titel und Platzierungen bei DM und Ba.-Wü.

 Meisterschaften.

  • Zweimal Trainer des Jahres in Ba.- Wü.

 

Sportliche Ziele:

  • Bikerinnen und Biker zu sportlichen Erfolgen führen.

 

Am Mountainbikesport fasziniert mich:

  • Die Vielseitigkeit und der Aufenthalt in der freien Natur.

Kontakt

Nach deiner Anfrage werden wir uns bei dir melden!

Jetzt anmelden!

Anmeldung Käppeleberglauf 2023