Hausacher MTB-Nachwuchs überzeugt in Obermünstertal

Anna Hoferer, Antonia Bohn und Nelly Fischer fahren aufs Podest – Zahlreiche Top-Ten-Plätze

Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde in Obermünstertal der 5. Lauf des Schwarzwälder MTB-Cups ausgetragen. Die Fahrer des SC Hausach / Team AAM Metal Forming Schmidt Bike Shop  überzeugten wiederum mit starken Leistungen. Anna Hoferer (U11) und Nelly Fischer (U17) erkämpften sich jeweils Platz 2, während Antonia Bohn als Dritte ebenfalls den Sprung aufs Siegerpodest schaffte. Außerdem fuhren Til Welte, Fabian Braun und Julian Damm (U17) sowie Raphael Finkenzeller (U13) und Zoe Engler (U11) in die Top-Ten.
In der Klasse U 11 der Mädchen starteten mit Anna Hoferer und Antonia Bohn gleich zwei Mitfavoritinnen aus der ersten Startreihe. Beide SC Fahrerinnen kamen gut vom Start weg und setzten sich mit der Cup-Gesamtführenden Mara Brunner (RSV Hochschwarzwald) vom Rest des Feldes ab. Während Anna Hoferer das hohe Tempo mitgehen konnte, musste Antonia Bohn wegen Bauchschmerzen zunächst abreißen lassen. „Ich ging mit knappem Rückstand auf Mara in die Schlussrunde. Doch dann löste sich meine Sattelbefestigung, ich verlor meinen Sattel und musste die halbe Schlussrunde im Stehen fahren“, berichtet Hoferer. Trotz dieses Missgeschicks kämpfte sich die junge Haslacherin als Zweite ins Ziel. Teamkameradin Antonia Bohn fühlte sich in Runde zwei wieder gut, kam immer besser in Tritt und kam Hoferer immer näher. „Im Schlusssprint wollte ich an Anna vorbeiziehen. Doch diese konterte auch ohne Sattel im Stehen und konnte mich durch ihre Willenskraft um eine halbe Radlänge schlagen“, so die junge Oberkircherin. Teamkameradin Zoe Engler fuhr als Siebte noch in die Top-Ten. Bei den Jungs hatte Mats Keller gleich zwei Kettenabwürfe zu verzeichne und kam deshalb nicht über Platz 26 hinaus. In der Klasse U 13 hatte Raphael Finkenzeller nicht nur mit den Gegnern, sondern auch mit den heißen Temperaturen zu kämpfen, mit denen er nicht so zurechtkam. „Mit Platz 10 und dem Top-Ten-Ergebnis bin ich jedoch sehr zufrieden“, freut sich der jungen Schwaibacher. Die Brüder Arne und Ben Welte kämpften gegeneinander. Ben hatte dabei das bessere Ende für sich und konnte sich als 27. knapp vor seinem Bruder behaupten. Auch in der Klasse U 15 kämpften sich die SC Fahrer Leonhard Finkenzeller und Ben Hoferer in die Top-20 nach vorne und kamen als 19. und 20. ins Ziel. In der Klasse U 17 mussten die Mädchen 7 Runden fahren. Bereits nach der 1. Runde war klar, dass Nelly Fischer der stark fahrenden Adina Daubner  keine Paroli bieten konnte. „Ich konnte jedoch ungefährdet Platz 2 einfahren und somit meine Gesamtführung in der Cup-Wertung verteidigen“, strahlte die Oberachernerin über ihren Erfolg. Vom Pech verfolgt war Til Welte. Der Hausacher lag ständig auf Platz 3. Doch am Ende ging ihm im wahrsten Sinne des Wortes die Luft aus. „Ein schleichend er Plattfuß im Hinterrad bremste mich aus und ich konnte der Schlussattacke meines Mitkonkurrenten nichts mehr entgegensetzte“, war Welte über den undankbaren 4. Platz etwas enttäuscht. Als starker Achter fuhr Fabian Braun ins Ziel, während Julian Damm als 10. die Ziellinie überquerte.

Sponsor werden!

Unterstützen Sie unseren Verein.

Gerne werden wir im Gegenzug Ihr Firmenlogo in unserer Sponsorenleiste auf der Webseite aufnehmen.

Alfred Klausmann

Geburtstag: 08.02.1959
Wohnort: Fischerbach
Schule/Beruf: Automateneinrichter
Kategorie: Trainer und Abteilungsleiter

Bisherige Erfolge als MTB-Trainer ab 1996:

Folgende Erfolge haben die von mir trainierten Bikerinnen und Biker erzielt:

  • 11 Biker/innen wurden in den Nationalkader,
    21 in den Landeskader von Baden-Württemberg berufen.
    Diese Bikerinnen erreichten dann bei WM, EM und Weltcup dreimal den 3. Platz.
  • 3 DM Titel,
  • 6 Vize-Meisterschaften,
  • 13 mal 3. Plätze konnten bei den deutschen Meisterschaften herausgefahren werden.
  • Zudem erreichten die Mountainbiker/innen noch viele Siege und Treppchenplätze in der MTB- Bundesliga, bei Baden-Württembergischen Meisterschaften und den regionalen Rennserien Schwarzwälder Tälercup und Kids Cup.
  • 2004 und 2010 wurde ich von den MTB Funktionären zum Trainer des Jahres in Baden Württemberg gewählt.

Meine Spezialitäten sind …: Die Kinder und Jugendlichen mit Freude den MTB Sport näher zu bringen, und ihnen zu helfen ihre Fähigkeiten auszubauen.

Sportliche Ziele: Den Sportler/innen helfen ihre Ziele zu erreichen

Am Mountainbikesport fasziniert mich: Dass er sehr Facettenreich ist, und dass die Biker/innen – im Gegensatz zu manch anderen Sportarten – auch die Leistung ihrer Mitstreiter/innen würdigen.

Kontakt

Nach deiner Anfrage werden wir uns bei dir melden!

Jetzt anmelden!

Anmeldung Käppeleberglauf 2023